Zugbegleitung durch die GARDE Sicherheit - immer ein gutes Gefühl!

Auch im Reiseverkehr spürt man die Steigerung der Gewaltbereitschaft von einigen Wenigen - das damit verbundene Unsicherheitsgefühl der Bevölkerung und der in diesem Bereich Arbeitenden wächst immer weiter an. Es ist inzwischen leider nichts Ungewöhnliches mehr, dass nicht nur die Zugbegleiter bei der Kontrolle der Fahrkarten angegangen, sondern auch Lokführer bedroht und Mitreisende angegriffen werden.

Das qualifizierte Sicherheitspersonal der GARDE GmbH sorgt mit ihrer Präsenz in den Zügen und S-/U-Bahnen für eine präventive Abschreckung und steigert somit nicht nur das subjektive Sicherheitsgefühl der Reisenden, sondern kann Schaffner und Passagiere aktiv vor tätlichen Angriffen schützen und Randalierer eher festsetzen.

Durch regelmäßige Deeskalationstrainings sind die GARDE-Teams geschult stets selbstbewusst aufzutreten, in jeder Situation die Ruhe zu bewahren und die Fahrgäste zu beruhigen. Darüber hinaus beobachten sie unentwegt die aktuelle Lage, um in brenzligen Situationen schnell reagieren zu können.

Auch die Gefahr, dass Sitze, Waggons und sanitäre Anlagen durch Vandalismus beschädigt oder zerstört werden, wird durch die Anwesenheit der GARDE Mitarbeiter deutlich verringert und somit die Attraktivität des ÖPNV gesteigert.

Wir begleiten auch Ihre Fan- und Sonderzüge!