Die GARDE: Ihre Retter aus misslicher Lage!

Die GARDE GmbH bietet neben anderen Dienstleistungen auch Personenbefreiung aus steckengebliebenen Aufzügen an. Das Einsatzteam wird via der Notrufzentrale direkt aus dem Fahrstuhl heraus kontaktiert - so muss nicht erst ein Umweg über das Hauspersonal oder die Polizei erfolgen. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering erscheinen mag, dass so ein Malheur passiert - steckengeblieben zu sein ist unangenehm, schnelle und professionelle Hilfe sehr willkommen.


GARDE Sicherheit versteht sich als Helfer und Schützer.

Für viele Menschen, insbesondere solchen mit Platzangst, ist die Vorstellung in einem Aufzug festzustecken erschreckend. Auch für Personen ohne Platzangst bedeutet ein Steckenbleiben mindestens wertvollen Zeitverlust - sehr ärgerlich. Hotelbetreiber, Vermieter oder Großgebäudemanagements können sich mit einem starken Partner zur Personenbefreiung in Aufzügen glücklich schätzen.


So gehen wir vor

Der Fahrstuhl bleibt stehen, ohne dass eine Etage angefahren wurde? Zum Glück gibt es die ständig besetzte Einsatzzentrale der GARDE GmbH. Diese verbindet die Eingeschlossenen im Fahrstuhl direkt mit unserer Interventionstruppe, die für solche misslichen Dringlichkeitsfälle bereitsteht und sofort ausrückt. Per Navigationssystem sind sie auf dem schnellsten Weg und können den Menschen im Aufzug stets Auskunft darüber geben, wie lange sie noch zum Einsatzort brauchen. Dort wird mit professioneller Fachkunde und Fingerspitzengefühl alles unternommen, um den Personen im Fahrstuhl schnellstmöglich zu helfen.